Intern
    Slavistik

    Bachelor of Arts

    Ausprägungen

    Die sechs Semester umfassenden BA-Studiengänge Russische Sprache und Kultur werden in drei Versionen angeboten:

    • als Hauptfach mit 120 ECTS-Punkten: Bei dieser Variante muss ein frei wählbares Nebenfach mit 60 ECTS-Punkten dazu gewählt werden. Die Abschlussarbeit wird im Hauptfach geschrieben.
    • als Hauptfach mit 75 (alte Versionen: 85) ECTS-Punkten: Diese Variante sieht ein frei wählbares zweites Hauptfach mit 75 (85) ECTS-Punkten vor. Die Abschlussarbeit kann entweder im Fach Russische Sprache und Kultur, im anderen Hauptfach oder fächerübergreifend geschrieben werden.
    • als Nebenfach mit 60 ECTS-Punkten: Das Nebenfach erfordert ein frei wählbares Hauptfach mit 120 ECTS-Punkten als Ergänzung, in dem die Abschlussarbeit geschrieben wird.

    Ziel der Studiengänge ist es, die Studierenden mit den wichtigsten Teilgebieten der Russistik sowie den Methoden der Russistik vertraut zumachen. Der BA ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss.

    Die Studiengänge vermitteln das Grundwissen für die Master of Arts-Studiengänge Russische Sprache und Kultur sowie andere thematisch verwandte MA-Studiengänge. Sie befähigen aber auch, sich flexibel in Aufgabengebiete einzuarbeiten, die in verschiedensten Berufsfeldern an die Absolventen der BA-Studiengänge herangetragen werden. Primäre Berufsfelder sind das Bildungswesen und die Kulturvermittlung im weitesten Sinn, aber auch Touristik, Medien, Verlagswesen, Kulturmanagement und die Wirtschaft.

    Aufbau der Studiengänge

    Das Studium ist modulular aufgebaut. Die Veranstaltungen entsprechen Modulen bzw. Teilmodulen, die jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen werden und einem der folgenden Bereiche zugeordnet sind:

    Im Pflichtbereich liegen die inhaltlichen Schwerpunkte auf Literatur- und Sprachwissenschaft sowie dem Spracherwerb, wobei die Bereiche gleich gewichtet werden.

    Die Punkte im Wahlpflichtbereich können in den Bereichen Sprachbeherrschung, Literatur-, Sprach-, Kulturwissenschaft und anderen Teilbereichen erworben werden.

    Der Bereich der Schlüsselqualifikationen setzt sich aus fachspezifischen Kurse (Fachspezifische Schlüsselqualifikationen FSQ) sowie Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ) zusammen. In beiden Bereichen sind die Veranstaltungen jeweils frei wählbar. Für den Bereich der ASQ sind die Veranstaltungen im Pool für Allgemeine Schlüsselqualifikationen der Universtät Würzburg zu finden. Belegbar sind diese Kurse über sb@home, die jeweils aktuelle Auflistung wird hier veröffentlicht (Module im Anhang des Dokuments).

    Die (Teil-)Module sind jeweils mit einer Kurzbezeichnung versehen, die auch im Veranstaltungsverzeichnis vermerkt ist, danach können die den Modulen entsprechenden Veranstaltungen auch bei ggf. anderen Titeln identifiziert werden.

    Ein Auslandssemester oder ein Praktikum werden zur Festigung der Sprachkenntnisse, zum Erwerb interkultureller Fähigkeiten und zum Kennenlernen künftiger Arbeitsfelder dringend angeraten. In diesem Zusammenhang wird auf die Partnerschafts- und Erasmusabkommen der Slavistik (Moskau, Samara, Ljubljana, Ústí nad Labem, Bari) sowie allgemein der Universität hingewiesen. Weitere Informationen zum Auslandsstudium finden Sie auf den Seiten des International Office.

    Kombinationsmöglichkeiten

    In der Übersicht der Studienfächer an der Universität Würzburg können Sie sich informieren, mit welchen Studiengängen Sie die Bachelor-Studiengänge Russische Sprache und Kultur in den verschiedenen Ausprägungen kombinieren können (Auswahlmöglichkeit im Kopfteil der Seite nutzen).

    Die Fachspezifischen Bestimmungen für alle Bachelor-Studiengänge der Universität finden Sie hier.

    Ordnungen

    Studien- und Prüfungsordnungen, Fachspezifische Bestimmungen, Modulhandbücher

    Kontakt

    Professur für Slavische Philologie (Literaturwissenschaft) am Neuphilologischen Institut - Moderne Fremdsprachen
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82864
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1